Legend Backup - Legenden sichern bzw. Einstellungen des Backup-Files ändern

Legend Backup ermöglicht die händische Sicherung von Legenden. Benutzen Sie diesen Befehl, wenn Sie den aktuellen Stand ihrer Legenden permanent oder unter einem bestimmten Namen sichern bzw. Pfad, Name oder Einstellungen der Backup-Datei ändern wollen. Normalerweise ist eine händische Sicherung nicht erforderlich, da Arc4You Legenden vor jeder Bearbeitung automatisch sichert.

Die Themen, deren Legenden gesichert werden sollen, müssen aktiv sein.

Backup Legends: Auswahl der Themen deren Legenden gesichert werden sollen:

Backup Type: Auswahl, ob die Legenden nur vorübergehend oder dauerhaft gespeichert werden sollen:

Description: Eingabe einer beliebigen Bezeichnung für die gesicherten Legenden (max. 25 Zeichen, der Name kann sonst in der Wiederherstellungsliste nicht mehr vollständig angezeigt werden). Die Legenden aller aktiven Themen werden unter diesem Namen gesichert.

Enable Automatic Backup: Hier kann das automatische Backup aktiviert bzw. deaktiviert werden (ist es deaktiviert, können Backups nur mehr händisch mittels Legend Backup angelegt werden).

Remove Legends after: ... Days: Hier kann angegeben werden, für wie viele Tage eine Legende in der Backup-Datei gesichert bleiben soll ("Lebensdauer" - ältere Stände werden regelmäßig entfernt). Beim Wert 0 werden alle Backups für eine unbegrenzte Dauer aufbewahrt (Stände werden erst entfernt, wenn die maximale Anzahl von Legenden pro Thema überschritten wird). Standard: 60 Tage.

Keep Legend States: ... Legends: Hier kann angegeben werden, wie viele Legenden pro Thema in der Backup-Datei gesichert werden sollen, d.h. wie viele Bearbeitungen maximal rückgängig gemacht werden können. Standard: 20 Legenden.

Backup File: Durch Anklicken der entsprechenden Schaltfläche kann ein neuer Pfad bzw. Dateiname für die Backup-Datei gewählt werden. Soll eine andere bereits bestehende Datei verwendet werden, muß diese ausgewählt und die Frage Replace Existing file? mit yes beantwortet werden (die Datei wird dabei aber nicht ersetzt oder gelöscht).

Hinweis: Wurden Laufwerk, Pfad oder Name der Backup-Datei geändert, so wird eine neue (leere) Datei angelegt. Die alte Datei bleibt unverändert und kann, indem sie bei einem erneuten Aufruf des Befehls wieder ausgewählt wird, auch wieder verwendet werden.

Es gibt drei verschiedene Strategien zur Verwaltung von Legenden Backups:

Eine Backup-Datei pro Rechner (lokal im temporären Verzeichnis):

In dieser Backup-Datei werden alle Legenden aller ArcView-Projekte gesichert, die von einem User auf diesem Rechner bearbeitet wurden (Standardeinstellung). Dies hat den Vorteil, daß nicht für jedes Projekt eine eigene Backup-Datei erzeugt wird, und nur jene Legenden gesichert und in der Wiederherstellungsliste angezeigt werden, die vom Benutzer des Rechners bearbeitet wurden. Nachteilig ist, daß in einer Mehrbenutzerumgebung die jeweilige Legende nur auf dem Rechner und unter dem Benutzernamen wiederhergestellt werden kann, unter dem sie bearbeitet wurde (für andere User oder auf anderen PCs ist keine Wiederherstellung möglich). Anzahl und Lebensdauer der Backups sollte eher sparsam eingestellt werden (z.B. 10 Backups für 30 Tage), damit die Backup-Datei nicht zu umfangreich wird.

Eine Backup-Datei pro Projekt (im selben Ordner/Netzlaufwerk wie das Projekt):

In dieser Backup-Datei werden sämtliche Legenden eines ArcView-Projekts gesichert. Dies ist zu empfehlen, wenn mehrere Benutzer das gleiche ArcView-Projekt bearbeiten. Nachteilig ist, daß für jedes ArcView-Projekt eine eigene Backup-Datei angelegt wird. Anzahl und Lebensdauer der Backups kann großzügig eingestellt werden (z.B. 50 Backups für 360 Tage), da die Backup-Datei meist sehr klein bleibt.

Eine Backup-Datei pro Netzlaufwerk/Ordner:

Diese Strategie stellt einen Mittelweg zwischen den beiden obigen Varianten dar, und verbindet deren Vorteile. Eine einzige Backup-Datei nimmt die Legenden aller ArcView-Projekte eines Projekt-Ordners auf, kann von allen Benutzern im Netzwerk verwendet werden und wird dennoch nicht zu umfangreich (es sollten nicht mehr als 5-10 Projekte darin gesichert werden).

2003 WLM Klosterhuber & Partner OEG