Legend Import - Legende aus Tabelle importieren

Legend Import ermöglicht den Import von Klassifikationen (ohne Farben und Muster) für das aktive Thema aus einer Tabellen oder Textdatei. Eine derartige Datei kann mit dem Befehl Legend Export (siehe unterhalb) erzeugt werden, oder aus einer beliebigen Datenbank oder sonstigen Quelle stammen. Jeder Datensatz der Tabelle entspricht dabei einer Zeile (Klassifikation) in der Legende:

Das Thema, für das eine Legende importiert werden soll, muss aktiv sein.

Filename - select a table to import legend classifications: Vor dem Öffnen des eigentlichen Dialogs (siehe Grafik oberhalb) muß in einem File-Dialog eine Quell-Tabelle ausgewählt werden. Als Dateityp sind dBASE-, INFO-Tabellen oder Textdateien möglich. Durch Anklicken der entsprechenden Schaltfläche kann im Dialog später eine andere Tabelle gewählt werden.

Table has <number> records! Import as legend anyway?: Diese Sicherheitsabfrage erscheint nur bei einer Tabelle mit mehr als 200 Datensätzen, da es sich vermutlich um keine Legende handelt. Bei yes wird sie trotzdem importiert, bei no wird der Import abgebrochen.

Theme Classification Field: Wenn das aktive Thema über kein Klassifikationsfeld verfügt (Legendentyp Single Symbol) muss eines gewählt werden. Es sollte die Werte enthalten, nach denen das Thema klassifiziert werden soll.

Legend Value Field: Wenn in der Tabelle weder ein Feld namens Range noch Value vorhanden ist, muss das Werte-Feld aus der Tabelle gewählt werden. Dieses sollte die Klassen der Werte bestimmen: Einfach- (z.B. je eine einzelne Zahl) oder Intervall- (z.B. "10 - 20") und Mehrfachklassifikationen (z.B. "10, 11, 12") in einem Textfeld.

Legend Label Field: Wenn in der Tabelle kein Feld namens Label vorhanden ist, kann ein Beschriftungsfeld aus der Tabelle gewählt werden. Dieses sollte die Bezeichnung der Klassen enthalten. Wenn diese Option deaktiviert ist, erfolgt die Beschriftung mit dem Klassifikationstext.

Symbole, Muster und Farben der Legende werden zufällig vergeben.

Nach Anklicken von ok wird in der Statuszeile anzeigt, wie viele Klassen erfolgreich erzeugt wurden, und wie viele Klassifikationen im Werte-Feld der Tabelle ungültig waren und daher ignoriert wurden.

2003 WLM Klosterhuber & Partner OEG