Oberflächenabfluss von Waldtypen
am Beispiel des Einzugsgebietes Enterbach, Gem. Inzing (Oberinntal)

Im Rahmen des Projektes :nab - Naturpotenziale alpiner Berggebiete
WLM in Zusammenarbeit mit BFW, Institut für Naturgefahren und Waldgrenzregionen, Abteilung Gebietswasserhaushalt
Auftraggeber: Amt der Tiroler Landesregierung, Landesforstdirektion
Kontakt: DI Kurt Ziegner
Projektleiter: Manfred Hotter

Abflussbeiwert potentiell
Den 27 im Einzugsgebiet vorkommenden Waldtypen wurden jeweils die Abflussbeiwertklasse (AKLpot) zugewiesen. 
Die Einstufung geht von einem "optimalen" Zustand im Sinne von typischen, naturnahen Beständen in Optimalphasen aus, d.h. aber nicht zugleich optimal bezüglich Oberflächenabfluss!

Die Potenziellen Waldtypen lassen keinen bis mäßigen Oberflächenabfluss erwarten (1-2 Klassenwerte geringer als im aktuellen Zustand  Ausnahme: Grünerlengebüsch (orange).

nach oben