Geoparameter

Die Geoparameter werden zum Teil empirisch abgeleitet (z.B. Wuchsgebiet), zum Teil aus Grunddaten errechnet (vor allem Digitales Höhenmodell DHM) bzw. modelliert (siehe Lockersedimentmodell) .      

  • Wuchsgebiet: geografische Region, die klimatisch vergleichbar ist und eine ähnliche Waldvegetation (Leitgesellschaft) in den Höhenstufen zeigt.

  • Höhenstufen: vertikale Gliederung der Wuchsgebiete. Jede Höhenstufe trägt eine Leitgesellschaft (Haupt-Baumarten-E mittlerer Standorte, z.B. Montaner Fichtenwald). Die Höhenstufen werden aus einem Einstrahlungsmodell über empirische Grenzwerte für die Höhenstufen aus Kartierungen abgeleitet.

  • Sonnlage (= klimatische/hygrische Hanglage) aus der direkten Sonneneinstrahlung unter Einbeziehung der Horizontüberhöhung und dem Faktor Relative Klimafeuchte (RKF) der Zone (Verhältnis von Niederschlag / Verdunstung) abgeleitete Grösse für das Wärme- und Feuchteangebot des Standortes. Die Verdunstung entscheidet mit dem Niederschlagsangebot über die topoklimatische Wasserbilanz (ohne Einflüsse des Bodens und Ab- und Zufluss). Zusammen mit den Zu- und Ablüssen und den Bodeneigenschaften über bestimmten Substraten und Geländeformen (Geländewasserhaushalt) definiert sich der Gesamtwasserhaushalt des Standortes.

  • Geländeformen aus den Krümmungen des DHM in Schichtenlinie und Falllinie abgeleitete Geländeformen im Mesorelief (10-100 m). Die Geländeformen entscheiden mit dem Substrat über die Entwicklungstiefe der Böden am Standort. Unterschieden werden unterschiedliche Formen im Mesorelief, z.B. Verlustlagen wie Rücken und Oberhänge von ausgeglichenen Lagen wie Mittelhänge und Gewinnlagen wie Gräben und Unterhänge. (siehe Geländeformen)

  • Substrat (Bodenbildendes Ausgangsgestein) aus der geologischen Karte, Boden- und Gesteinsanalysen und Literaturstudium abgeleitete, bodenökologisch hinsichtlich Nährstoffnachlieferung und Wasserspeicherung wirksame Einheiten; z.B. Kalkgesteine, saure quarzreiche Silikatgesteine, Hangschutt aus Kalk- und Silikatgesteinen etc. (siehe Substrate)