Standortmodell auf Basis logisch-systematischer Kombination von Geoparametern

Datengrundlagen

Geoparameter

Digitales Höhenmodell

Rasterweite 10 bis 20 m

Laserscan 1-5 m

 

  • Wuchsgebiete und -zonen (forstökologische gefaßte Naturräume mit weitgehend einheitlichen Klimacharakter und Komplexen potentiell natürlicher Waldgesellschaften; Wuchszonen unterteilen die Wuchsgebiete nach dem Auftreten bestimmter Hauptbaumarten in den Höhenstufen und Hanglagen.
  • Höhenstufen (vertikale Klima- und Vegetationsgürtel mit vergleichbaren Leitgesellschaften)
  • Sonnlagen (topoklimatische Lagen im Relief mit klimatisch  vergleichbarem Wärme- und Feuchteangebot)
  • Geländeformen und Hangneigung (topografische Formen im Mesorelief, die Boden und Standort mitbestimmen)

Geologische Karten

Lithologische Einheiten

  • Ableitung von Substraten (bodenbildendes Ausgangsgestein) und Übernahme quartärgeologischer Kartierbefunde
  • Klassifikation der Lockersedimente über  Geoprozessmodell

Fernerkundungsdaten

Fließgewässernetz

Aktuelle Vegetation, Landbedeckung, Realnutzung

Klimadaten (Stationen, Klimaelement-Karten)

  • Flächenkategorie Hochwald/Krummholz (aus Luftbild-Interpretation)
  • Sonderstandort-Information (optional: aus Geologischen Karten, Luftbildinterpretation, Geoprozess-Modellen)


Wuchsgebiete
 /-Zonen

Höhenstufen

Sonnlagen

Substrate

Gelände-
formen

Flächen-
Kategorien




Waldtypen

Wuchsgebiete

Gelaendeform

Definitionen und Ableitungen der Geoparameter